Ratgeber Katzen

Services

Katzen - News

Fotos

Katzen ABC

 A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M
 N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z

Kennen Sie schon?

Sie befinden sind hier: Startseite > Katzen > Katzen-info-j

Haustiere können Kinder vor Allergien schützen

Als Haustiere eigenen sich besonders Hunde und Katzen.

Wenn Kinder zusammen mit Haustieren aufwachsen ist die Gefahr, dass die Kinder eine Allergie bekommen geringer. Als Haustiere eigenen sich besonders Hunde und Katzen. 
Eine aktuell durchgeführte Studie ergab, dass Kinder, die mit Haustieren aufgewachsen sind weniger allergisch auf Pollen oder Hausstaubmilben reagieren.

Die Studie wurde von niederländischen Wissenschaftlern des University Medical Center Groningen durchgeführt.
In der Studie untersuchten die Forscher, in welchen Einfluss Haustiere bei der Entstehung von Allergien bei Kindern haben.
Um aussagekräftige Ergebnisse zu bekommen, untersuchten die Wissenschaftler insgesamt 2951 Kinder im Zeitraum von der Geburt bis zum Alter von acht Jahren.

Die Auswertung der wissenschaftlichen Studie ergab, dass Kinder, welche ab dem dritten Lebensmonat mit Haustieren (vorzugsweise Hund oder Katze) aufwuchsen, seltener eine Allergie bekamen als Kinder, die ohne Haustiere aufwuchsen.
Allerdings trafen die Studienergebnisse nicht auf Asthmaerkrankungen zu.
Kinder, die mit einer Katze als Haustier aufwachsen, haben eine um 30 Prozent verringerte Gefahr eine Hausstaubmilben-Allergie zu erleiden.
Kinder mit Hund haben ein um ungefähr 50 Prozent verringertes Risikoeine Pollen-Allergie zu bekommen.

Das Risiko eine Asthmaerkrankung zu erleiden beeinflussen weder Hund noch Katze.
Die Wissenschaftler konnten feststellen, dass Kinder ab dem zweiten Lebensjahr, die mit Hund aufgewachsen sind, mehr Asthmasymptome aufwiesen. 
Wurde der Hund anschließend aus dem Haushalt entfernt, stieg das Risiko, Asthmasymptome zu entwickeln, noch weiter an.

Die Wissenschaftler stellten abschließend fest, dass Haustiere (Hund oder Katze) kleine Kinder vor Allergien (Pollen oder Hausstaubmilben) schützen können.
Allerdings haben die genannten Haustiere keine schützende Wirkung gegen eine Asthmaerkrankung bei Kindern.

Quelle: kerner.de






webdesign-webcounter